Meerjungfrauen und Olympiaden

Liebe künstliche und natürliche Intelligenzen,



es ist soweit. Meine erste Veröffentlichung mit einer ISBN-Nummer ist im Handel erhältlich: Die Anthologie "Meerjungfrauen (Das geheime Leben der Fabelwesen 1)"!


Menschenähnliche Wesen, die am und im Wasser leben, faszinieren uns schon seit Jahrhunderten. Zahlreiche Legenden und Mythen ranken sich um Meerjungfrauen. Doch wer weiß schon, wie sie zu dem wurden, was sie sind? Und wer könnte erklären, was genau sie sind.

Sind es menschenfressende Sirenen oder eine vom Aussterben bedrohe Spezies? Fische, geerbt oder gejagt, oder doch eher Menschen? Sind wir gar miteinander verwandt? Es wäre auch vorstellbar, dass Meermenschen auf anderen Planeten leben, bis sich ein Außermeerischer zu ihnen verirrt. Auch Menschen wie du und ich könnten Meerjungfrauen sein.

Entdecke in 30 Kurzgeschichten, wie vielseitig diese Fabelwesen sind.


Bisher ist nur das eBook kaufbar, da die ISBN für das Taschenbuch wohl etwas länger braucht, es kann sich da aber nur noch um Tage handeln. Ich lese jetzt selbst begeistert die Kurzgeschichten meiner Mitautoren, während ich auf die physikalische Ausgabe warte. (Mein kleines Honorar habe ich natürlich sofort in Autorenexemplare für die Familie gesteckt.)

Bis zum 1. Juli wird das eBook außerdem zum Einführungspreis von 3.99€ angeboten, danach wird es 4.99€ kosten! Also schlagt am besten jetzt zu (oder wartet auf das Taschenbuch, das wohl 15€ kosten wird).


Hier sind die relevantesten Links, für alle Interessierten:

auf Amazon

auf Weltbild.de

bei Hugendubel

bei Thalia


Und lasst gerne ein ehrliches Review da, wenn ihr die Anthologie gelesen habt! Bewertungen helfen sehr dabei, z.B. auf Amazon leichter gefunden zu werden.



Außerdem gibt es noch eine weitere schöne Ankündigung:


Meine Kurzgeschichte "Generation K™" hat es tatäschlich durch die Storyolympiade 2020 geschafft! Das ist ehrlich gesagt schon ein paar Tage her, und wer mir irgendwo auf Social Media folgt, weiß das wahrscheinlich schon.

Das Lektorat ist auch bereits durch, wie es jedoch genau weitergeht, steht noch offen. Gewöhnlich gibt es ein Event auf der Frankfurter Buchmesse für die Storyolympiade, inklusive Kührung der drei Erstplatzierten, aber ob bzw. wie das dieses Jahr funktionieren wird, weiß ich leider nicht. Ich gehe davon aus, dass weitere Informationen dann auf der Storyolympiade-Webseite veröffentlicht werden, sobald es welche gibt :)

Unabhängig von irgendwelchen Events freue ich mich trotzdem extrem, dass es mein Text unter die 19 geschafft hat, die in der Wettbewerbsanthologie veröffentlicht werden.


Jetzt warte ich nur noch auf das Resultat einer Ausschreibung, und kehre dabei langsam wieder voll zu meinen Roman-Projekten zurück. Dafür muss ich nur einfach wieder Scheuklappen anlegen, um mich nicht von weiteren Kurzgeschichtenprojekten ablenken zu lassen.

Mindestens eines meiner zwei Roman-Projekte soll schließlich dieses Jahr fertig werden. Und da das Jahr schon wieder fast halb rum ist, muss ich mich etwas ranhalten.



Das war es wieder von mir. Vielen Dank für's Lesen :)



~Ena