Willkommen <3

Liebe künstliche und natürliche Intelligenzen,


herzlich willkommen auf meiner Webseite! Macht es euch bequem, fühlt euch wie zuhause.


Mein Name ist Elena, kurz Ena, ich bin aktuell 26 Jahre jung und würde mich als Noch-Jungautorin bezeichnen. Vielleicht habt ihr ja schon meine „Werke“-Seite angeschaut und sogar die beiden Kurzgeschichten gefunden, die dort auf neue Leseraugen warten – wenn nicht, keine Sorge, Wörter sind geduldig und das Internet vergisst nie.


Früher war ich ausschließlich auf Romane konzentriert, Kurzgeschichten kamen mir auch als Konsument nur selten unter. Jetzt, mitten im Erwachsensein(-Müssen), sind Kurzgeschichten viel attraktiver geworden, denn sie kosten sowohl Leser als auch Schreiber nicht so viel Zeit und Energie … vor allem wenn man noch Stapel an Büchern für die Uni zu lesen hat ;)


Und man lernt als Autor verdammt viel, wenn man sich kurz halten muss.


Trotzdem liegt mein Herz bei Romanen. Auch wenn ihr in nächster Zeit vielleicht nur Kurzgeschichten von mir lesen werdet: im Hintergrund arbeite ich an etwas Längerem, welches hoffentlich in den nächsten Jahren das Tageslicht erblicken wird. Aber dazu ein andermal mehr.



Also, Noch-Jungautorin.

Was bin ich noch?

Vollzeit bin ich Studentin im Studiengang „Archäologie und Kulturgeschichte des Vorderen Orients“, ab Oktober im 4. Fachsemester. Teilzeit arbeite ich als HiWi für unseren Professor.

Davor hing mein Lebensmittelpunkt an einer Spielefirma, in der ich mich fast fünf Jahre lang zuerst in der Quality Assurance und später im Level Design rumgetrieben habe. Spieleentwicklung ist ein Ding der Leidenschaft, die Games Branche ist noch immer ein großer Teil meiner Identität, aber ich bin sprunghaft und musste unbedingt etwas anderes im Leben ausprobieren. Daher das Studium.

Ich zocke also auch viel und gerne. Und ich larpe, falls manchen von euch das etwas sagt, was kurz gesagt quasi Gaming ohne Bildschirm ist.


Das reicht für einen ersten Eindruck, denke ich :D


Was ihr hier erwarten könnt: kleine Ausflüge in mein Leben, in mein Schreiben, und auch in meine Recherche, wenn ich über etwas Interessantes stolpere.

Was ihr nicht erwarten könnt: regelmäßige Uploads und durchgeplanter Content. Zumindest jetzt noch nicht, und vielleicht nie.

Darum würde ich euch empfehlen, mir auf Twitter oder Facebook zu folgen, falls ihr erfahren wollt, wenn es Neues gibt.


Damit beende ich diesen ersten Blogpost, und wünsche euch eine leuchtende Zukunft, ob ihr hierher zurückkehrt, oder nicht.



~Ena.